FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.
FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.

02.02.2020

2. Leukämie Cup im Frauenfußball

 

Nach der Premiere im letzten Jahr fand gestern die 2. Auflage des Leukämie Cups in Prenzlau mit den Damen des FSV Rot-Weiß Prenzlau als Gastgeberinnen statt. Der Verein "Uckermark gegen Leukämie - gemeinsam gegen Krebs" hatte wieder seinen Infostand in der Halle aufgebaut und hoffte, dass möglichst viele Besucher an der angebotenen Typisierung teilnehmen. Und es hat sich gelohnt - 49 neue potentielle Spender ließen sich testen. Dafür von uns und von Uckermark gegen Leukämie ein herzliches Dankeschön.

Sportlich lief es für unsere Frauenmannschaft diesmal nicht so erfolgreich. Im Gegensatz zu den Mädels der SpG Tantow/Krackow, denen die erfolgreiche Verteidigung des Wanderpokals gelang, belegte unsere Mannschaft nur den 7. und damit letzten Platz im Teilnehmerfeld. Dabei fehlte bei Punktgleichheit mit der SpG Göritz/Schmölln lediglich ein Törchen, um den letzten Rang zu verlassen. Dabei war vor allem die erste Turnierhälfte von einer auffälligen Torarmut geprägt. Als Ergebnisse nach jeweils 10 Spielminuten erschienen ausschließlich 0:0 und 1:0 auf der Anzeigetafel. Somit war jeder Treffer wichtig für das Punktekonto. Für die torreichste und dramatischste Partie sorgten der SV Rollwitz und Rot-Weiß Prenzlau. Dem 4:3 Erfolg der Prenzlauerinnen gingen im Spielverlauf einige Führungswechsel voraus. Die Freude über den einzigen Sieg im Turnier war dementsprechend groß.

Knapp war auch die Entscheidung über den Turniersieg und sie fiel erst im letzten Spiel. Mit dem 2:1 Siegtreffer gegen die SG Friedland/Brunn zwei Minuten vor Spielende sicherte sich Tantow/Krakow den Gewinn und damit auch die Verteidigung des Leukämie Cups. Bei einem Unentschieden wäre der Pokal an den Zweitplatzierten VfB Gramzow gegangen. Platz 3 sicherte sich der SV Rollwitz 68 knapp vor der punktgleichen SG Friedland/Brunn. Auf Rang 5 landete die SG Mildenberg 23.

Zur besten Torhüterin wurde Denise Knop (SV Rollwitz 68) gewählt. Marie Waßmund von unserem FSV erhielt die Auszeichnung als beste Spielerin. Als beste Torschützin wurde Silvia Waschytzek (SG Friedland/Brunn) ausgezeichnet.

26.01.2020

Platz 5 für die Damenmannschaft

 

Die Fußball-Damen erspielten sich heute bei der Hallenkreis-meisterschaft in Schwedt den 5. Platz. Im 9m-Schießen um Platz 5 zeigten sie sich treffsicherer als ihre Kunkurentinnen der SpG Göritz/Schmölln und gewannen mit 2:0.

In der Vorrundengruppe B landeten sie nach 2 Siegen und 2 verlorenen Partien auf Rang 3. Vierraden und Tantow/Krackow zogen in die Finalrunde ein. Das Finale konnte City 76 Schwedt mit 3:1 gegen den VfL Vierraden für sich entscheiden.

11.11.2019

Frauen mit knapper Niederlage in Vierraden

 

Das Auswärtsspiel der Frauenmannschaft am Sonntag in Vierraden ging knapp mit 2:1 verloren. Nach einem 2:0 Rückstand zur Halbzeit wäre in einem Spiel auf Augenhöhe und dem frühen Anschlusstreffer nach Beginn der zweiten Hälfte sogar mehr drin gewesen. Leider wurden die Chancen, die sich boten, nicht genutzt. Das nächste Punktspiel gibt's erst wieder am 22.03.2020 gegen City 76 Schwedt.

03.10.2019

Frauenmannschaft mit Doppelerfolg

 

Die letzten beiden Heimspiele bedeuteten für unsere Frauenmannschaft eine völlig neue Situation - zwei Spiele hintereinander mit zwei Erfolgen. Am vergangenen Wochenende gelang gegen die Fußballerinnen des DSV Vietmannsdorf ein 4:2 (1:1) Sieg. Eine Woche vorher der Schönower SV  im Uckerstadion zu Gast. Hier gelang sogar ein hoher 14:2 (6:1) Heimerfolg. Dadurch kletterten die Damen auf Tabellenrang 6 hinauf. Am kommenden Sonntag wartet dann aber eine hohe Hürde auf die Mannschaft. Es geht zum VfB nach Gramzow - im Moment Tabellenzweiter hinter City Schwedt.

FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.

Uckerpromenade 81

17291 Prenzlau

Tel. 03984-3299594

Email info@rotweissprenzlau.de

Sponsoren und Förderer:

WetterOnline
Das Wetter für
Prenzlau
mehr auf wetteronline.de

Besucher Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.