FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.
FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.

Unsere erste Mannschaft: E-Junioren mit Betreuern bei ihrem ersten Training

Am 22. August 2016 wurde der FSV Rot-Weiß Prenzlau als Sportverein neu gegründet. Rot-Weiß war seit vielen Jahren in Prenzlau ein Synomym für den Fußball. Das soll ab jetzt, nach einer Pause, wieder so werden. Wir möchten an die Traditionen von Rot-Weiß anknüpfen und uns an Teamgeist, an Transparenz und Ehrlichkeit messen lassen.

Wir wollen vor allem fußballbegeisterten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit geben ihrem Hobby nachzugehen. Darüber hinaus wollen wir aber auch für andere Sportarten offen sein.

Neben den Aktiven sind natürlich auch Trainer, Sponsoren und Fördermitglieder willkommen, denen ein breit aufgestellter Nachwuchssport als Angebot für die Menschen in der Region am Herzen liegt.

17.06.2019

Neue Geschäftsstelle mit Sommerfest eröffnet

 

Am vergangenen Sonnabend war es dann soweit, die neue Geschäftsstelle des FSV auf dem Gelände neben dem Uckerstadion konnte offiziell eröffnet werden. Das geschah in Form eines Sommerfestes, mit dem der Verein sich bei den fleißigen Helfern bedanken und allen Interessierten sein neues Domizil vorstellen wollte. Das Wetter versprach sommerlich zu werden - wurde es dann auch, bis auf einen kleinen Wolkenbruch, der der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat.

Los ging's natürlich mit dem offiziellen Teil. Nach der Eröffnungsrede des Vorsitzenden Marco Klingbeil ging das Mikrofon reihum. Den Anfang machte dabei unser Bürgermeister Hendrik Sommer, der sich von Anfang an dafür einsetzte, dass wieder Leben in dem eigentlich zum Abriss vorgesehenen Gebäude Einzug halten konnte. Dank der guten Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung und der finanziellen Zuwendungen wäre die Sanierung dieser ehemals von der Stadt genutzten Immobilie gar nicht möglich gewesen. Ein Wort, welches Herr Sommer in den Ring warf, ließ aufhorchen: "Kunstrasenplatz". Das ist auf jeden Fall aufmerksam registriert worden. Von den vielen Sponsoren, die zum Gelingen beigetragen haben und denen daher unser Dank gebührt, übermittelten Herr Weßels von der Sparkasse Uckermark und Herr Stüpmann von der Wohnbau GmbH Prenzlau ihre besten Wünsche. Auch Geschenke zum Einzug gab's - vom Fußballkreis Uckermark ein Netz voller Fußbälle und von der Brandenburgischen Sportjugend wurden Aufsteller und Schild für den Stützpunktverein FSV Rot-Weiß Prenzlau ("Integration durch Sport") überreicht.

Danach begann der vergnügliche Teil des Nachmittags. Neben Leckerem von "Becker's Grill", Kaffe und Kuchen oder den stark nachgefragten Erfrischungen vom Getränkewagen spielten die sportlichen Aktivitäten eine Hauptrolle. Ganz dicke dabei waren die Teams von 11teamsports und adidas. Ihr aufgebauter Fußballkäfig, die Station zum Toreschießen auf Zeit und das Zelt mit Playstation und Verkaufsstand waren vor allem bei den Kids der Renner. Wer wollte, konnte den Volleyballplatz testen, Darts spielen oder auf die Torwand schießen. Auf dem Hartplatz im Uckerstadion zeigten die Allerjüngsten, die Bambinis, wie ein Training bei ihnen abläuft. Auf dem gleichen Platz, unterteilt in drei Spielfelder, startete dann ein Mini-Turnier mit 12 Mannschaften aus jeweils drei F- bis D-Juniorenspielern. Bei brütender Hitze rackerten sich die Teams tapfer auf dem staubigen Platz ab. Das Finalspiel gewannen am Ende Jannis, Louis und Lujas.

Auch die Boxabteilung präsentierte sich mit ihrem nicht zu übersehenden Boxring, der extra unter freiem Himmel aufgebaut wurde. Den Zuschauern wurde hier in Form eines Showtrainings demonstriert, was sonst üblicherweise hinter verschlossenen Türen in der Sporthalle abläuft. Zum Abschluss fanden sich sogar noch einige mutige Zuschauer, die im Ring gegen die Boxer antreten durften. Die Boxer hielten sich dabei natürlich dezent zurück. In diesem  Rahmen wurde vor dem Publikum auch noch mal Florian Jachtner geehrt, der im Mai bei den Deutschen Meisterschaften in der Altersklasse Kadetten den 3. Platz erreichte. Moderiert und musikalisch untermalt wurde das ganze, wie der gesamte Nachmittag, von unserem Stadionsprecher Pascal.

Zum Abschluss wurde dann noch der glückliche Gewinner der Tombola gesucht und gefunden. Er kann jetzt mit seinem 100 Euro Gutschein bei unserem Partner 11teamsports im Fanshop nach Lust und Laune einkaufen. Glückwunsch und viel Spaß beim shoppen!

Der Dank geht hier noch mal an alle, die mitgeholfen haben, dass dieses Fest so reibungslos und erfolgreich über die Bühne gehen konnte.

22.04.2018

Es geht aufwärts ...

 

... und zwar auf der neuen Außentreppe in das Obergeschoss unseres Vereinsheims. Diese wurde im Arbeitseinsatz von fleißigen Helfern am Wochenende angebaut und gewährleistet in naher Zukunft den Zugang zu unseren Geschäftsräumen. Neben Büros, Archiv und großem Versammlungsraum wird auch jeder Sportabteilung eine separate Räumlichkeit zur Verfügung stehen. Nun geht es verstärkt an den Innenausbau. Ein Dank geht an die Vereinsmitglieder, die am vergangenen Wochenende mit angepackt haben. Wir hoffen aber, dass sich für die anstehenden Arbeiten deutlich mehr Mitglieder engagieren - es gibt noch viel zu tun!

14.03.2018

FSV erhält Fördermittel von Sparkasse

 

Gestern waren Vereinsvorsitzender Marco Klingbeil und Schatzmeister Dieter Tack in Falkenhagen im Saal der Kammerphilharmonie Uckermark bei einer Veranstaltung der Sparkasse Uckermark. Die Bürgerstiftung der Sparkasse, im beisein von Vertretern der Presse, vergab an einige Vereine der Uckermark Fördermittel für die unterschiedlichste Projekte. Wir stellten nochmals unser Vereinsprojekt vor und erhielten für den Umbau unseres Vereinsheimes einen Scheck über 10.000 Euro, worüber wir uns riesig freuen. Dafür ein großes Dankeschön an die Sparkasse Uckermark.

25.02.2018

Zukünftiges Vereinsheim erwacht aus "Dornröschenschlaf"

 

Nachdem im zukünftigen Vereinsheim am Uckerstadion bereits seit zwei Wochen die Mitarbeiter der Firma ELEKTRO-Gottschalk am werkeln sind, haben diese Woche auch die Arbeiten an der Heizungsanlage durch die Firma Adolf Siebeneicher KG begonnen. Bei unserem Treffen auf der Baustelle wurde erst einmal eine Bestandsaufnahme gemacht. Wie man auf den Fotos sieht, heißt es - erst mal raus mit dem alten Zeug, bevor mit der Neuinstallation begonnen werden kann. Über mehrere Jahre wurde lediglich ein Teil der unteren Etage von Eckhard Kroll mit seiner Holzwerkstatt genutzt. Diese Werkstatt bleibt weiterhin erhalten, unser Verein bezieht vorerst nur die obere Etage. Hier entsteht neben den Büros und Lagerräumen für die einzelnen Abteilungen auch ein größerer Versammlungsraum, der natürlich auch von den Mitgliedern genutzt werden kann. Noch Zukunftsmusik, aber bereits angedacht - ein kleiner Fußballplatz und ein Volleyballplatz draußen auf dem Gelände.

Da das Gebäude praktisch komplett entkernt ist, ist noch eine Menge Arbeit vonnöten, bis es für die Vereinsarbeit nutzbar ist. Folgende Bitte geht daher an unsere Vereinsmitglieder: Wer sich in der Lage sieht, sich handwerklich betätigen zu können- egal auf welchem Gebiet - meldet sich bitte bei Dieter Tack (0171/653 71 67 oder d.tack@rotweissprenzlau.de). Hier werden eure Angebote gesammelt und koordiniert. Also - je mehr sich engagieren, desto eher wird uns allen das Gebäude und sein Umfeld zur Verfügung stehen.

An der Stelle geht auch noch ein Dank an die Stadt Prenzlau und den Bürgermeister Hendrik Sommer für das Engagement und die Unterstützung bei der Sanierung der Heizungs- und Elektroanlage.

18.12.2017

Großer Tag für Rot-Weiß

 

Heute geht ein dickes Dankeschön an die Sparkasse Uckermark! Am Nachmittag und passend bei strahlendem Sonnenschein, konnte der FSV den von der Sparkasse gesponserten Mannschaftsbus im Uckerstadion in Empfang nehmen. Bei der Übergabe anwesend waren neben den Vertretern der Sparkasse und dem Vereinsvorstand auch Trainer und Juniorenspieler, der Nordkurier und Stefan Meitz als Inhaber der Druckerbude-Werbedesign. Durch die Druckerbude wurde das Design des Fahrzeugs realisiert und als Zugabe die Scheibentönung gesponsert. Nach der stilechten Taufe mit Sekt und dem Wunsch auf allzeit unfallfreie Fahrt, gab's zum Abschluss noch eine kleine "Aufwärmrunde" bei Kaffee und Kuchen.

15.02.2017

Ehrung für Ehrenamt

Auf dem 21. Sportlerball des Kreissportbundes der Uckermark wurden neben den Siegern der Sportlerumfrage auch die Arbeit einiger Ehrenamtler gewürdigt. Unter den Geehrten war auch unser Junioren-Trainer Frank Brinkmann.

[mit freundlicher Genehmigung des Uckermark Kurier / Autorin Sigrid Werner]

FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.

Uckerpromenade 81

17291 Prenzlau

Tel. 03984-3299594

Email info@rotweissprenzlau.de

Sponsoren und Förderer:

WetterOnline
Das Wetter für
Prenzlau
mehr auf wetteronline.de

Besucher Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.