FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.
FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.

 

Aktueller Spielplan

 

 

 

 

22.08.2019

Paarungen im "Lübzer Kreispokal" ausgelost

 

Im Rahmen des Sommerfestes des FK Uckermark im Hotel Huberhof in Seehausen fanden heute die Auslosungen im oberen und unteren Lübzer Kreispokal statt. In beiden Wettbewerben sind wir mit unseren Männermannschaften vertreten. Die Erste hatte in der Vorrunde ein Freilos, die Zweite gewann ihr Pokalspiel bei Rot-Weiß Carmzow auswärts mit 1:2. Die Begegnungen werden am  07. und 08. September ausgetragen.

 

"Oberer Lübzer Kreispokal"

SpG Prenzlau/Dedelow - SpG Parmen/Fürstenwerder

 

"Unterer Lübzer Kreispokal"

Tantower SV - SpG Prenzlau/Dedelow II

22.08.2019

DFB-Mobil am Montag im Uckerstadion

 

Wir konnten kurzfristig einen erneuten Besuch des DFB-Mobils bei uns im Stadion vereinbaren. Der letzte Besuch liegt schon etwas zurück - am 28.09.2017 und damit vor fast zwei Jahren. Auch diesmal handelt es sich um eine kurze Stippvisite für eine Trainingseinheit. Der Termin dafür ist am kommenden Montag, den 26.08.2019 vorgesehen. Das DFB-Mobil wird gegen 16:00 Uhr am Uckerstadion sein und eine Demotrainingseinheit mit unseren E-Junioren durchführen. Danach ist noch ein konstruktiver Austausch vorgesehen und es werden ein paar Fortbildungs-/Lehrgangsmöglichkeiten beim DFB/FLB aufgezeigt. Wer möchte, kann sich das Geschehen gern vom Rande aus ansehen.

19.08.2019

E3 zu Hause in Schusslaune

 

Am 18.08. hatte unsere E3 ihr erstes Heimspiel. Zu Gast im heimischen Uckerstadion war die SpG Göritz/Schmölln E2. Beide Mannschaften konnten im ersten Spiel jeweils die vereinsinternen Duelle für sich entscheiden. Bei unseren Rot-Weißen waren außer H.Kopitzki alle an Bord, zusätzlich unterstützte C. Schröder (E1), vielen Dank dafür. Wie auch im ersten Spiel kamen unsere Jungs schon in der ersten Minute zum Torerfolg, schneller Angriff über die rechte Seite, tolle Hereingabe von Luka und Arjen musste nur den Fuß hinhalten. Trotz dieser frühen Führung konnte Prenzlau nicht nachlegen und so kam auch Göritz mehrmals vor das Rot-Weiße Gehäuse. Aber mit Moritz im Kasten hatten die Rot-Weißen einen sicheren Rückhalt. Und so dauerte es bis zur 10. Minute, als Luka wieder durch seine Schnelligkeit auf der rechten Seite durchmaschierte und das 2:0 erzielte. Jetzt waren unsere Jungs richtig heiß und machten in der Folge 3 weitere Tore durch Luka. Etwas leichtsinnig wurde ein Abspiel in die Füße des Gegners gespielt, dieser fackelte nicht lange und schoss das 5:1. Noch vor dem Halbzeitpfiff konnten unsere Jungs auf 6:1 erhöhen.
Die Trainer lobten die Mannschaft und mahnten aber zur Vorsicht, denn auch Göritz hat eine sehr gute Mannschaft. Also machten sie da weiter, wo sie vor der Halbzeitpause aufgehört hatten, nämlich mit Tore schießen. Und so stand es nach knapp 35 Minuten schon 9:1. Jetzt spielten Luka, Carl und Jannis in der Offensive reihenweise Doppelpässe heraus und kamen zu etlichen Chancen. Unsere Defensive mit Felix, Lennard, Connor und Arjen, dazu einem bärenstarken Moritz stand bis auf 2-3 Chancen sehr gut. Am Ende siegten unsere Rot-Weißen mit 14:3.
Trainer S.Prütz und S.Schürmann waren sehr zufrieden und stolz auf ihre Jungs. Ein ganz tolles Wochenende für alle E-Junioren vom FSV.
Es spielten:
Moritz M., Lennard M., Felix H. (1), Connor S., Arjen P. (3), Finley A., Carl A. (3), Luka S. (7), Jannis G., Lenny W. [sp]

18.08.2019

Noch Sand im Getriebe der Zweiten

 

Zum Saisonstart der Zweiten der SpG Prenzlau/Dedelow ging die Fahrt nach Zichow zum LSV. Von Beginn an entwickelte sich eine umkämpfte Partie. Der Spielfluss wurde häufig durch Fouls unterbrochen. Ob das aber das großzügige Verteilen von insgesamt 8 gelben Karten rechtfertigt? Der Schiedsrichter war wohl der Meinung. Dem Spiel von Prenzlau/Dedelow war anzumerken, dass vieles noch nicht rund läuft. Auch in der Abwehr gab es Abstimmungsprobleme. Der LSV Zichow erarbeitete sich dadurch ein leichtes Übergewicht und trotzdem ging die SpG in der 34. Minute durch einen Kopfball von Florian Meylahn in Führung, die bis zur 60 Minute halten sollte. Dem Ausgleich folgte schon 10 Minuten später der Zichower Führungstreffer. Auf den konnte Prenzlau/Dedelow zwar mit einem von Michel Sziede verwandelten Elfmeter noch einmal antworten, doch da in der zweiten Hälfte die Gäste nach vorn kaum noch Sehenswertes anbieten konnten, musste man in der 78. Minute doch noch den dritten Gegentreffer schlucken. Der fiel aus einem Gewühl im 5-Meter-Raum heraus, als die halbe Gästeabwehr den Ball nicht klären konnte. So musste man sich mit einer knappen 3:2 (0:1) Auftaktniederlage zufrieden geben. Bleibt also, auf eine Steigerung beim kommenden Heimspiel am 25.08./10 Uhr gegen den VfL Vierraden II zu hoffen.

Die Torschützen: 0:1 Florian Meylahn (34.), 1:1 Emil Czech (60.), 2:1 Steve Skibbe (67.), 2:2 Michel Sziede (75./ET), 3:2 Emil Czech (78.)

18.08.2019

E1 dreht erneut Spiel

 

Am gestrigen Samstag war die Mannschaft von FV Preussen Eberswalde zu Gast im Prenzlauer Uckerstadion. Bereits am letzten Samstag in Schöneiche wurden unsere Jungs von 20 Zuschauern begleitet und toll unterstützt. Diese Zahl wurde heute noch einmal deutlich überboten. Viele Spieler, Trainer und Betreuer aus unseren anderen Jugendmannschaften, Eltern, Großeltern und auch Geschwister waren im Stadion um unsere Jungs zu unterstützen. Danke dafür!!!

Wie erwartet, entwickelte sich von der ersten Minute an ein tolles E-Junioren-Spiel. Schöne Spielzüge, viele Torchancen und super Paraden der Torhüter auf beiden Seiten. Großes Kompliment an beide Torhüter.In der 15. Minute dann der Doppelschlag der Eberswalder. Zwei zu null Führung für die Gäste. Das kam uns irgendwie bekannt vor. Wie aber in der letzten Woche auch, ließen sich unsere Jungs davon nicht verunsichern. Lennox und Jo sorgten noch in der ersten Halbzeit für den Ausgleich - 2:2.

In der zweiten Hälfte war dann zu spüren, dass die Prenzlauer den Sieg etwas mehr wollten. Emil nahm sich ein Herz und hämmerte den Ball aus großer Distanz mit links unter die Latte. Die viel umjubelte Führung. Eberswalde versuchte noch einmal Druck aufzubauen - vergebens. Unser jüngster, Johann, macht den Deckel drauf und schiebt überlegt zum 4:2 ein. HEIMSIEG!!!

Wir sind stolz auf unsere Jungs.

In diesem Sinne

Immer vorwärts FSV

17.08.2019

4:1 Auswärtssieg der D2 in Fürstenwerder!

 

Mit dem Ziel, den zweiten Sieg im zweiten Spiel zu holen, ging es für unsere Jungs heute nach Fürstenwerder. Gut vorbereitet und hellwach von der ersten Minute an, lag der Ball bereits nach 3‘min zum ersten Mal im Tor des Gegners. Aus dem Gewusel heraus nach einer Ecke, schob Danilo aus kurzer Distanz ein. 10‘min später, Connor mit viel Übersicht auf Lennard, der sicher mit links zum 0:2 vollendet. Wie sollte es auch anders sein, konnten unsere Jungs wieder nur durch einen 9m überwunden werden - 26‘min 1:2 Anschlusstreffer. Halbzeit - in dieser wurde diesmal nicht nur die Seite gewechselt, sondern auch der Torwart. Ohne etatmäßigen Torwart ging es heute nämlich zum Spiel, was man aber der super Leistung von Luis und Maxi überhaupt nicht ansah. Die zweite Halbzeit lief wieder nur 3‘min, da konnte Danilo den gegnerischen Torwart mit einem Aufsetzer überwinden. Beim 1:4 stand Joker Eddie goldrichtig und konnte Kilians scharfe Hereingabe vollenden. Weitere zahlreiche Angriffe sind entweder am gut haltenden Torwart oder dem Aluminium gescheitert. Aufgrund der gut stehenden Abwehr in Person von Eric, Jeremy G., Max, Finley und Jeremy R. probierte es Parmen/Fürstenwerden fast ausschließlich mit langen Bällen, die aber wiederum souverän verteidigt wurden. Im Großen und Ganzen wieder eine gute Teamleistung, die uns nach zwei Spieltagen zum Tabellenführer macht.

Weiter geht’s am kommenden Sonntag (25.08.) um 10 Uhr mit der Heimspielpremiere im Uckerstadion gegen Göritz/Schmölln 2.

Der Kader des zweiten Spieltages: Luis, Maxi, Eric, Jeremy G., Max, Finley, Jeremy R, Danilo, Kilian, Connor, Lennard & Eddie

17.08.2019

Abwehrschlacht in Pinnow mit 1:1 gewonnen

 

Die Pinnower werden sich nach dem gestrigen Abendspiel gefragt haben, warum sie mit nur einem Punkt auf ihrem Konto den ersten Spieltag beendet haben. Die Antwort stand zwischen den Pfosten des Gästetores, Udo Burmeister hatte (wieder einmal) einen glänzenden Tag - respektive Abend - erwischt. Denn die dunkelgrauen Wolken über dem Pinnower Sportplatz standen symptomatisch für das Spiel der Prenzlauer. Die Prenzlauer Abwehr stand beinah permanent unter Druck. Selbst die Stürmer mussten häufig hinten aushelfen und kamen dadurch kaum dazu, für Entlastung zu sorgen. Wenn es mal nach vorn ging, dann meist durch lange Bälle aus der Abwehr heraus oder durch Einzelaktionen. Wirklich gefährliches kam dabei nicht heraus. Anders auf der anderen Seite, da wurde bei jeder Gelegenheit der Torabschluss gesucht oder durch Standards Gefahr erzeugt. Doch die Gästeabwehr, inklusive Torhüter Udo Burmeister, hielt dem Druck lange Stand, obwohl der Führungstreffer der Pinnower in der Luft lag. In der 39. Minute musste dann der Zufall den Pinnowern zu Hilfe kommen. Ein scharf getretener, halbhoher Schuss traf Sebastian Turowski kurz vor der Torlinie und wurde Richtung eigenes Tor abgelenkt. Da gab's nichts zu halten. Etwas unglücklich, aber auf alle Fälle die verdiente Führung für Pinnow. In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf recht wenig, außer das die Männer der SpG Prenzlau/Dedelow noch weniger zu Entlastungsangriffen kamen. Doch einer davon sollte es in sich haben. Nach einem Eckball von rechts getreten, stieg Florian Meylahn am höchsten und köpfte den Ball unter die Latte - der Ausgleich praktisch aus dem Nichts. Die SpG hielt ihren Kasten mit vollem Einsatz bis zum Ende dicht, die mitgereisten Fans sehnten den Schlusspfiff herbei und nahmen den gewonnen Auswärtspunkt dankend mit nach Hause.

Fazit: Gelungener Einstieg in die Kreisoberliga, immerhin traf hier eine Mannschaft mit "Kreisklasse-Vergangenheit" auf einen Absteiger aus der Landesklasse, aber die Defizite um ganz oben mitzuspielen, wurden auch aufgezeigt. Allerdings sollte mit der gezeigten Leistung die Zielstellung, am Ende im oberen Tabellendrittel der Liga zu landen, auf alle Fälle machbar sein.

Die Torschützen: 1:0 Sebastian Turowski (39./ET), 1:1 Florian Meylahn (60.)

15.08.2019

A-Junioren- Aus der Not eine Tugend gemacht!

 

Schon vor dem Uckerstadion und in der Kabine begann das große Zählen! Bekommen wir eine Mannschaft für die erste Runde im Brandenburg-Pokal zusammen? Nach nochmaligem Trikowechsel stand fest, 11 Spieler +1 Wechsler. Schiedsrichter Jeczkowski pfiff das Spiel pünktlich an. Man sah zu Beginn, dass die Gäste aus Bad Freienwalde das eingespieltere Team war. In ihren Reihen lief der Ball einfach besser. So kamen die Gäste in der 26. Minute zur Führung, als schnell in die Mitte des Strafraums gespielt wurde und der Kapitän frei zum Torerfolg kam. Aber Prenzlau steckte nicht auf.
Nach der Halbzeitpause kamen wir immer besser ins Spiel. Vor allem die Jüngsten legten noch einmal zu. So auch Steve, der ganz cool frei vorm Torwart unten links zum Ausgleich einschob. Das war der Knackpunkt im Spiel. Rot-Weiß wurde immer stärker und die Gäste bauten ab. So hatte der eingewechselte Moreno eine riesen Kopfballmöglichkeit. Dann die Spielentscheidung, ein langer Ball von Paul auf Sam. Sein Kopfball landete im unteren Eck. Spiel gedreht. Die Gäste stämmten sich nochmals gegen die Niederlage. Aber es blieb beim 2:1. Auf geht's zur 2. Pokalrunde.

Fazit: Herzlich willkommen Neuzugang Jonas aus Grünow, Gracjan und aus der B Steve, Sam, Eddie, Paul und Moreno. Aber auch die noch nicht zum Einsatz gekommenen Spieler, lasst uns alle zusammen in der Landesklasse spielen. [dh]

FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.

Uckerpromenade 81

17291 Prenzlau

Tel. 03984-3299594

Email info@rotweissprenzlau.de

Sponsoren und Förderer:

WetterOnline
Das Wetter für
Prenzlau
mehr auf wetteronline.de

Besucher Nummer:

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FSV Rot-Weiß Prenzlau e.V.