Schreibe ein Kommentar

Spannend und hochklassig bis zum Finale ging es im Turnier um den Wanderpokal der Wohnbau GmbH Prenzlau zu. Die Spannung übertrug sich auch auf die zahlreichen Zuschauer, die ihre Mannschaften ein ums andere Mal lautstark anfeuerten. Doch bevor die Finalrunde entschieden werden konnte, mussten die Vorrundenspiele ausgetragen werden. In zwei Gruppen wurden die Finalgegner ermittelt. In der Gruppe A sicherte sich unsere E1 mit drei Siegen den ersten Platz vor Templin, die sie im entscheidenden Gruppenspiel mit einer tollen Leistung knapp mit 1:0 bezwangen. Kaum erwartet, dafür aber um so höher zu bewerten, führte auch in der Gruppe B unsere zweite Mannschaft die Tabelle an. So wie Gartz und Schönow/Passow hatten sie 5 Punkte auf ihrem Konto, waren aber durch das bessere Torverhältnis auf Platz 1 angelangt.

In den Halbfinalpaarungen fehlte dann leider das nötige Quentchen Glück. Im Spiel der E1 gegen Blau-Weiß Gartz stand es nach Abpfiff 1:1, das bedeutete Entscheidung vom Neunmeterpunkt. Hier erwiesen sich die Gartzer als die besseren Schützen und erzielten das eine wichtige Tor zum Erreichen des Finals.  Auch die E2 verlor ihr Halbfinale gegen den starken Titelverteidiger Templin denkbar knapp mit 0:1. So trafen beide Prenzlauer Mannschaften im kleinen Finale aufeinander. Hier gab es dann klare Verhältnisse und die E1 gewann im torreichsten Spiel mit 10:1. Am Ende zwar "nur" Platz 3 und 4 für unsere E-Junioren, aber es wurde toller und sehenswerter Fußball geboten. Und das von allen Mannschaften, die am Turnier teilgenommen haben.

Auch das dramatische Finale zwischen Blau-Weiß Gartz und Victoria Templin wurde nach dem Remis zu Spielende erst im Neunmeterschießen entschieden. Die Schützen von Gartz verfehlten diesmal ihr Ziel, Templin netzte einmal ein und das reichte zur erfolgreichen Titelverteidigung. Nun heißt es also, ein Jahr darauf warten, ob die Templiner den Pokal zum dritten Mal hintereinander erobern können.

Und hier noch die Einzelwertungen für die besten Spieler des Turniers:
Danilo von der Prenzlauer E1 erhielt mit 9 Treffern den Pokal für die meist geschossenen Tore. Die meisten Stimmen zur Wahl des besten Torwarts bekam Nici von der Templiner Victoria. Schwierig war dagegen die Wahl des besten Spielers - eine ganze Reihe der jungen Fußballer fiel durch sehr gute Leistungen auf. Am Ende reichte eine Stimme mehr für Jakob von der SG Schönow/Passow, um den Pokal in Empfang nehmen zu können.
 
10.02.2019 FSV Rot-Weiß Prenzlau

.
Pin It
Gib hier deinen Kommentar ein...
Symbole links.
Dein Status ist „Gast“ ( Registrieren? )
oder als Gast kommentieren
Lade Kommentar... Der Kommentar wird aktualisiert nach 00:00.

Schreibe den ersten Kommentar.